Discussion Paper: Die Soziale Marktwirtschaft zukunftsfähig machen

Wie steht es heute mit den Grundprinzipien der Sozialen Marktwirtschaft? In welchen Feldern ist die Soziale Marktwirtschaft heute herausgefordert? Und in welchem Bezug steht das Konzept eines Inklusiven Wachstums zu diesen Herausforderungen? Das sind die Leitfragen dieses Discussion Papers, denen sich Manuel Gath, Bastian Jantz und Armando García Schmidt gewidmet haben.

Die Autoren:

Manuel Gath
Manuel Gath
Bastian Jantz
Bastian Jantz
Armando García Schmidt
Armando García-Schmidt

Die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft waren über 60 Jahre Garant für Stabilität und Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und Fundament für den Wohlstand der Menschen in Deutschland, der heute so groß ist wie nie zuvor.
Gerade in wirtschaftlich guten Zeiten sollte sich Deutschland jedoch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Denn auch wenn der gesamtgesellschaftliche Wohlstand heute so groß wie nie zuvor ist: Immer mehr Unterschiede tun sich auf und Wohlstandsgewinne kommen nicht mehr überall an. Und auch das deutsche Wachstumsmodell steht vor enormen Herausforderungen. Das international viel diskutierte Konzept eines Inklusiven Wachstums könnte Deutschland helfen, das Versprechen der Sozialen Marktwirtschaft in einem sich wandelnden Umfeld mit neuem Leben zu erfüllen.

Die Autoren Manuel Gath, Dr. Bastian Jantz und Armando García Schmidt schauen sich konstituierende Elemente der Sozialen Marktwirtschaft unter dem Brennglas an und identifizieren aktuelle Herausforderungen. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Leitidee eines "inklusiven Wachstums" an vielen Stellen zur Problemlösung beitragen kann. Davon können neue Impulse für die Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert ausgehen.

Das gesamte Discussion Paper können Sie hier lesen.

Über den Autor

Inklusives Wachstum
Inklusives Wachstum
Inklusives Wachstum Von Inklusives Wachstum